Dezember 2015
ARCHIV

2
12
Steuern

UMSATZSTEUER

Ab 2016 unterliegt auch der Bau von Photovoltaikanlagen der Bauabzugsteuer

Aufgrund einer geänderten Verwaltungsauffassung werden ab dem 01.01.2016 auch Arbeiten an Photovoltaikanlagen als steuerabzugspflichtige Bauleistungen erfasst. Mit einer gültigen Freistellungsbescheinigung können Unternehmer aus der Photovoltaik-Branche ihren Kunden allerdings einen Steuereinbehalt ersparen. Das Bayrische Landesamt für Steuern weist darauf hin, dass die geänderte Verwaltungsauffassung in allen offenen Fällen beachtet werden muss. Es gilt allerdings eine Übergangsregelung, nach der Leistungsempfänger bis zum 31.12.2015 noch keine Bauabzugsteuer einbehalten und keine Freistellungsbescheinigung vom leistenden Unternehmer anfordern müssen. Maßgeblich ist der Zeitpunkt der Steuerentstehung – somit der Zeitpunkt, zu dem die Gegenleistung beim Leistungsempfänger abfließt.