5

Mai 2019
ARCHIV

BMF-Schreiben zum Steuerabzug nach § 50a Abs. 1 Nr. 3 EStG

Das BMF hat mit Schreiben vom 3.04.2019 zum Steuerabzug nach § 50a Abs. 1 Nr. 3 EStG bei Einkünften aus der Überlassung von Rechten und von gewerblichen, technischen, wissenschaftlichen und ähnlichen Erfahrungen, Kenntnisse und Fertigkeiten Stellung genommen. Wochenlang war der bayerische Versuch der Besteuerung von Anbietern von Online-Werbung nicht nur in der steuerlichen Fachwelt Thema, sondern deutschlandweit präsent – wir hatten in unserer März-Ausgabe darüber berichtet. Nun kann aufgeatmet werden, da das BMF die stark kritisierte Sichtweise der bayerischen Finanzverwaltung ablehnt und klarstellt, dass weder § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. f EStG noch § 49 Abs. 1 Nr. 9 EStG für Anbieter von Online-Werbung zur Anwendung kommen. Damit scheidet auch der Steuerabzug gem. § 50a Abs. 1 Nr. 3 EStG aus.