5

Mai 2019
ARCHIV

Steuern

UMSATZSTEUER

Pflanzenlieferungen bei Gartenanlagen

Die Lieferung von Pflanzen bildet laut BFH-Urteil vom 14.02.2019 mit den damit in Zusammenhang stehenden Gartenbauarbeiten eine einheitliche komplexe Leistung, wenn auf der Grundlage eines Gesamtkonzepts etwas selbständiges Drittes (Gartenanlage) geschaffen wird. Einmal mehr ging es darum, ob ein Bündel selbständiger, umsatzsteuerrechtlich eigenständig zu beurteilender Leistungen vorliegt oder die Leistungselemente zu einer einheitlichen Leistung verschmelzen. Im Streitfall hatte der Kläger eine „Barock-Gartenanlage“ zu erstellen und lieferte die dazu erforderlichen Pflanzen. Das Gericht sah darin eine einheitliche Gesamtleistung und versagte den ermäßigten Steuersatz für die Pflanzenlieferungen.