Juni 2015
ARCHIV

2

Entstrickungsbesteuerung verstößt nicht gegen Europarecht

Eine nationale Regelung, die im Fall der Überführung von Wirtschaftsgütern in eine Betriebsstätte in einem anderen Mitgliedsstaat vorsieht, dass die mit diesen Wirtschaftsgütern verbundenen stillen Reserven aufgedeckt und besteuert werden, verstößt nicht gegen Europarecht, so der EUGH mit Urteil vom 21.05.2015. Dies gilt jedenfalls dann, wenn die Steuer auf diese stillen Reserven auf zehn Jahre gestaffelt erhoben wird. 

EINKOMMENSTEUER

Steuern