6

Juni 2018
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Eigenes Vermögen des Inhabers des Handelsgewerbes während des Bestehens einer atypisch stillen Gesellschaft

Der Inhaber des Handelsgewerbes, an dem sich ein anderer atypisch still beteiligt, verfügt laut BFH-Urteil vom 01.03.2018 auch während des Bestehens der atypisch stillen Gesellschaft ertragsteuerlich über ein eigenes Vermögen, das neben dem Betriebsvermögen besteht und er-tragsteuerlich der atypisch stillen Gesellschaft als mitunternehmerisches Vermögen zugerechnet wird. Mit diesem wohlbegründeten Urteil ist die steuerrechtliche Gleichstellung der atypisch stillen Gesellschaft mit der Kommanditgesellschaft vollzogen.