8

August 2019
ARCHIV

Steuern

UMSATZSTEUER

Vermietung voll eingerichteter Zahnarztpraxen

Die Vermietung voll eingerichteter und funktionsfähiger Zahnarztpraxen stellt nach dem Urteil des FG München vom 07.02.2019 eine einheitliche umsatzsteuerpflichtige Leistung dar, auf die die Umsatzsteuerbefreiung nach § 4 Nr. 12 Buchst. a UStG nicht anwendbar ist. Gegenstand der Tätigkeit der Klägerin war es, geeignete Praxisräume anzumieten, diese mit den für den Betrieb von Zahnarztpraxen erforderlichen Einrichtungen und Geräten auszustatten und sodann an Zahnärzte zu vermieten. Nach der Rechtsprechung des EuGH und des BFH wird zum Teil die Überlassung des erforderlichen Inventars als Bestandteil der umsatzsteuerfreien Vermietung beurteilt. Im Streitfall hatte die Überlassung der kompletten Praxiseinrichtungen erhebliches Gewicht und außerdem war in den abgeschlossenen Verträgen keine Aufteilung erfolgt. Das Urteil ist rechtskräftig ergangen.