September 2015
ARCHIV

2
9

Einbringung einer Praxis in eine Personengesellschaft zum Buchwert

Eine Verfügung der OFD Niedersachsen vom 30.06.2015 bestätigt noch einmal, dass entgegen früherer Verwaltungsanweisungen die Einbringung eines Betriebs (einer Praxis) in eine Personengesellschaft zum Buchwert unter Fortführung der Gewinnermittlung nach § 4 Abs. 3 EStG keine Übergangsbesteuerung erfordert. Soweit eine Übergangsbesteuerung erfolgen muss – z.B. im Falle der Gewinnermittlung bei der Personengesellschaft nach § 4 Abs.1 EStG – sind, auch das bestätigt die OFD, etwaig zurückbehaltene Forderungen nicht einzubeziehen, sondern nach Maßgabe des Geldeingangs zu besteuern. Für Praxiseinbringungen ist, nachdem die Finanzverwaltung ihren jahrzehntelangen Widerstand aufgegeben hat, nunmehr erfreuliche Rechtsicherheit eingetreten.

EINKOMMENSTEUER

Steuern