September 2015
ARCHIV

2
9

Entgeltsminderung bei Sicherungseinbehalten für Baumängel

Die Finanzverwaltung erkennt im Hinblick auf die Rechtsprechung – abweichend von der bisherigen Verwaltungspraxis – bei vertraglichen Einbehalten zur Absicherung von Gewährleistungsansprüchen des Leistungsempfängers eine Entgeltsminderung i.S. von § 17 UStG an, die entsprechend zur Vorsteuerkürzung beim Leistungsempfänger führt, soweit dem Unternehmer nachweislich die Absicherung dieser Gewährleistungsansprüche durch die Stellung von Bankbürgschaften im Einzelfall nicht möglich war und er dadurch das Entgelt insoweit für einen Zeitraum von über zwei bis fünf Jahren nicht vereinnahmen kann, so das BMF-Schreiben vom 03.08.2015. 

UMSATZSTEUER

Steuern