Sonderausgabe

COVID-19 Stabilisierungsmaßnahmen

Bezugsdauer

Das Kurzarbeitergeld kann in einem Betrieb für die Dauer von längstens 12 Monaten gewährt werden.

Die Bezugsfrist beginnt mit dem ersten Kalendermonat für den Kurzarbeitergeld im Betrieb gezahlt wird. Als erster Kalendermonat für den Kurzarbeitergeld gezahlt wird, ist der Kalendermonat anzusehen, in dem die Mindesterfordernisse erstmalig erfüllt werden.

Liegen außergewöhnliche Verhältnisse auf dem gesamten Arbeitsmarkt vor, kann das Bundesministerium für Arbeit und Soziales durch Rechtsverordnung die Bezugsfrist bis auf 24 Monate verlängern.