1

Januar 2015
ARCHIV

UMSATZSTEUER

Umsätze aus der Pensionspferdehaltung von „Freizeitpferden“ unterliegen dem Regelsteuersatz.

Nach dem BFH-Urteil vom 10.09.2014 unterliegen die Umsätze eines Landwirts aus dem Einstellen, Füttern und Betreuen von nicht zu land- oder forstwirtschaftlichen Zwecken gehaltenen Pferden nicht der Durchschnittssatzbesteuerung nach § 24 UStG und sind dem Regelsteuersatz zu unterwerfen.