2

Februar 2015
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Aufstockung eines Investitionsabzugsbetrags in einem Folgejahr.

Nach dem BFH-Urteil vom 12.11.2014 kann ein für ein bestimmtes Wirtschaftsgut in einem Vorjahr gebildeter Investitionsabzugsbetrag in einem Folgejahr innerhalb des dreijährigen Investitionszeitraums bis zum gesetzlichen Höchstbetrag aufgestockt werden – entgegen dem BMF-Schreiben vom 20.11.2013. Das Urteil ist zu der höchst umstrittenen Rechtsfrage ergangen, ob ein Investitionsabzugsbetrag in einem Folgejahr im Rahmen des gesetzlich vorgesehenen Höchstbetrags aufgestockt werden kann. Dies haben die Finanzgerichte und die weit überwiegende Literaturmeinung bejaht. Anderer Auffassung war aber vor allem das BMF, ohne seine Auffassung jedoch begründet zu haben.