2

Februar 2015
ARCHIV

Steuern

EINKOMMENSTEUER

Buchwertfortführung bei unentgeltlicher Übertragung eines Mitunternehmeranteils.

Veräußert ein Mitunternehmer aufgrund einheitlicher Planung Sonderbetriebsvermögen, bevor er den ihm verbliebenen Mitunternehmeranteil unentgeltlich überträgt, steht dies der Buchwertfortführung nach § 6 Abs. 3 EStG gem. BFH-Urteil vom 09.12.2014 nicht entgegen. Mit diesem Urteil hat der BFH nochmals eindringlich bestätigt, dass die Grundsätze der Gesamtplanrechtsprechung zwar bei der Tarifbegünstigung nach § 34 EStG anzuwenden sind, nicht aber für die Umstrukturierung von Unternehmen nach § 6 Abs. 3 EStG herangezogen werden können. In derartigen Fällen ist das Handeln nach einem Gesamtplan sogar notwendig und meist die Regel.